MAKE OVER

OH BERLIN BOY!

—–

TYPE: Make Over | YEAR: 2015 | CITY: Berlin

An Interior Design Makeover by VINTAGENCY: Kleines Budget – große Veränderungen. Manchmal bedarf es auf dem Weg zur Traumwohnung keinem Rundumschlag, sondern einfach nur etwas Unterstützung bei der Suche nach dem roten Faden: Ein junger Entrepreneur rief uns zur Hilfe in seine 2-Zimmerwohnung in Berlin – Prenzlauer Berg. Gemeinsam mit dem Kunden verpassten wir der Wohnung einen jungen, roughen Look mit einer guten Portion Industrie-Charme untermalt von einzelnen Vintage-Highlights.

 

EINGANGSBEREICH

Im Eingangsbereich bietet ein deckenhohes Lastenregal Stauraum für Kleidung und diverse andere Dinge. Hinter einem langen Vorhang mit roten Neonakzenten verschwinden diese im Nu. Das Rennrad hat seinen festen Platz an der Wand gefunden und schwebt dank Halterung ‚über den Dingen’. Erleuchtet wird der Raum von einer Messing-Pendelleuchte mit fünf Birnen, die lässig das Zentrum des Raumes schmückt.

WOHNZIMMER

Die Lieblingstücke des Kunden in den Fokus gerückt und um einige Vintage Möbel Highlights (u.a. von ORIGINAL IN BERLIN) und Objekte mit Industriecharme ergänzt, schon ist das Wohnzimmer kaum wieder zu erkennen.

Das aus altem Bauholz angefertigte Lowboard, das sich über die Länge des Wohnzimmers erstreckt., bietet Platz für Kisten und Körbe – gleichzeitig laden die darauf liegenden Kissen ein, es als Sitzgelegenheit zu nutzen. Ein besonderer Hingucker ist die Neoninstallation von SYGNS an der lichtgrauen Wand. Der Vintage Orienttepich von THE KNOTS in einem warmen Sandton bildet den perfekten Kontrast.

SCHLAFZIMMER

Ein gedeckter Petrolton an den Wänden, eine Architektur Fotografie von Matthias Heiderich zentral über dem Bett und viel Stoffliches lassen das Schlafzimmer zu einem atmosphärischen Raum werden, in dem man aus dem Großstadtleben abtauchen kann.

Auf der gegenüberliegenden Seite bietet eine einfache Regalkonstruktion Ablage- und Präsentationsfläche für Nützliches und Schönes. Ein kleiner Bruch darf sein: Die quadratische Fläche, auf der wir die Wandfarbe zunächst testeten, ließen wir als kleines Farbstatement stehen – Ein Bekenntnis gegen Perfektion.

 


© VINTAGENCY | Photographer: A.-C. Scoffoni